Erste Hilfe für 222 Kinder


Frau Rieger ist wie in jedem Jahr wieder bei uns. Organisiert und finanziert durch den Elternbeirat findet in der Berner Schule für alle Kinder ein Erste Hilfe Kurs statt. Die Klasse 4a gehört zu den alten Hasen. Frau Rieger freut sich, dass von den letzten Kursen doch sehr viel "hängen"geblieben ist.


Wie war das nochmal mit dem Dreieckstuch? ... und mit dem Druckverband?


 


   


   


Ein Notfall tritt ein. Sofort wird unter 112 Hilfe geholt. Mit der alten Telefontechnik gibt es die meisten Probleme. "Wie macht man das bei diesem Telefon? Warum muss ich zuerst den Hörer aufnehmen?"


   


Die beiden Notärzte versorgen die Patientin schon sehr professionell.


   


 


Anschließend wiederholt Frau Rieger, was bei der stabilen Seitenlage beachtet werden muss.


   


   


   


Anhand von Puppen wird zum Schluss die Beatmung von Verletzten geübt. Jedes Kind bekommt aus hygienischen Gründen eine eigene Maske für die Übungspuppe. Das ist ganz schön anstrengend.


   


   




Für die 4a war dies die letzte Übung. Schade. Hoffentlich bleibt uns der Ernstfall erspart.

Ein herzliches Dankeschön geht an Frau Rieger, die es wieder geschafft hat, zwei Schulstunden lang bei den  SchülerInnen für Spannung zu sorgen und an den Elternbeirat, der diese Übung ermöglicht hat.



Verantwortlich: Suse Schöttle

Grundschule an der Berner Straße, München