Atem, Wind, Hauch     Projektwoche


Woww!! Was für eine Woche. Es wuselt und werkelt nur so in der Berner Schule.

Einige Schüler der Computer AG interviewen die Lehrer. Sie verschaffen uns einen kleinen Überblick.


   

   



Vincent berichtet


Karl berichtet


Gert berichtet


Alex berichtet


Die Klasse 1a bastelt  "Bewegte Natur"


Eine Menge Hölzer, Farben und Kastanien werden benötigt...


   


Geduldig stellen sich die kleinen Künstler an und warten, bis sie an der Reihe sind.


 


Nun fängt die Arbeit erst so richtig an...


     


Frau Platzdasch ist mit der großen Klasse gut beschäftigt...


   


Das Ergebnis ist sehr beeindruckend!!


   






Die Klasse 1b sorgt mit Frau Schneider für gute Luft...


 


 und Frau Hilper sorgt dafür, dass die Wäsche im Wind trocknet ...


   




Frau Kapp bastelt mit der Klasse 2a besondere Federn, die sich im Wind bewegen...


   


Kein einfaches Unterfangen. Wer gut zuhört...




... hat auch, wie man sieht, Erfolg!!


       


 



Frau Rahner schwebt mit der 2b in die Lüfte. Bis es soweit ist, muss noch fest gearbeitet werden!


   


Aus grauen Formen werden bunte Ballons...


 


Die Passagiere warten schon auf den Abflug! Zuerst müssen die Körbchen für die Ballons gebastelt werden...


     


... und schon schweben sie davon in die Lüfte!


       


     



Frühling, Sommer, Herbst und Winter lautet das Thema der Klasse 3a.

Auf großen Tüchern werden die Impressionen umgesetzt, welche die SchülerInnen mit der jeweiligen Jahreszeit verbinden.


   


 


Mit unterschiedlichsten Techniken erarbeitet Frau Spiegl das Thema...


 



und das Ergebnis ist umwerfend!


 



Frau Pelke fordert den Kindern der Klasse 3b viel Geduld ab...

Perlen in allen (auch seeeehr kleinen) Größen müssen aufgezogen werden.

Noch ahnt man nicht, wie schön das Endergebnis sein wird!


 


 





Herr Adamus lässt die Kinder lauter Papierkugeln formen. Was das wohl einmal werden soll? Hat das etwas mit Wind zu tun?


   


... und wie das pappt!!!


   


Aha!!??




Nun wird auch noch mit Federn und anderen Materialien gearbeitet.

Und so sieht das Ergebnis aus.


Da stürmt es unter Zuhilfenahme eines kleinen Ventilators und zur großen Freude der kleinen Besucher ganz ordentlich!!


   


   



Die Klasse 4a möchte den Eingangsbereich der Schule verschönern. Konkrete Vorstellungen haben sie noch nicht. Frau Pfaff - Lukas klärt in einem Gespräch, worum es geht.


 


Aus Styropor werden abstrakte Formen ausgesägt und ein Metallrohr eingearbeitet,...


   


... mit Kleister und festem Papier beklebt, wobei Gegenstände eingearbeitet werden können...


 


... Farbentwürfe erstellt und auf Fernwirkung hin überprüft...


 


und im Anschluss die Figuren bemalt!


 


 


Hoffentlich halten sie recht lange im Eingangsbereich!!


 



Frau Tobolik bastelt mit der Klasse 4b verschiedene Dinge. Die Knalltüten kommen besonders gut an.


   


Mögen die Traumfänger auch schlimme Träume verhindern...


   


Diese dekorativen Ringe sind die reinsten Wurfgeschosse!


   


Frau Andreaus bearbeitet das Thema mit der Klasse 4c in folgender Weise.

Die SchülerInnen lösen die Aufgaben sehr kreativ und unterschiedlich!


 


 



 


Am Ende der Woche werden die Künstler in der Aula geehrt...


 


Die Arbeiten in den Klassen während der Projektwoche können in der Ausstellung per Beamer betrachtet werden.



Unser besonderer Dank geht an Frau Schneider, die dieses Projekt initiiert und organisiert hat!




Am Samstag und Sonntag haben Besucher noch Gelegenheit, die Ausstellung zu besuchen. Viele sind mit Begeisterung dabei!


 




Verantwortlich: Suse Schöttle

Grundschule an der Berner Straße, München