Ein Licht geht um die Welt


Auch dieses Jahr wurde nach schöner, "alter" Tradition das Lichterfest in der Bernerschule gefeiert. Alle Klassen fanden sich in der kleinen Turnhalle ein und brachten ihre Adventskränze mit, um der Halle einen ersten festlichen Glanz zu verleihen, bevor sich nachher noch viele Lichter mehr entzünden sollten.



Zuerst begrüßte Herr Bihrer alle Klassen und Gäste. Danach wurde das Fest mit dem Lied "Singen wir im Schein der Kerzen" feierlich eröffnet. Alle Kinder sangen kräftig mit und das Lehrerorchester spielte dazu.



Es ging musikalisch weiter mit einem  Mitspielsatz aus Schuberts "Moment Musical", den die Kinder der 4c mit Orff-Instrumenten sehr harmonisch begleiteten.



Im Anschluss stellten die Kinder aus der evangelischen Religionsgruppe der 3.und 4.Klassen ihr schauspielerisches Können unter Beweis und führten unter der Leitung von Herrn Bihrer ein Krippenspiel auf.  


   


Eva aus der Klasse 3a erfreute alle mit dem Klavierstück " Alle Jahre wieder" und danach trug die Klasse 3b ein Gedicht zum Friedenslicht vor. Sie erklärten uns auch die Bedeutung des Lichtes, das von den Pfadfindern aus Bethlehem in alle Welt getragen wird. Es soll ein Zeichen des Friedens in der Welt sein, das nun auch unsere Schule erreicht hatte.

Jetzt wurden von Frau Kruse und der Klasse 3b, die das Friedenslicht aus der Kirche St. Borromäus geholt hatten, kleine Glaslichter daran entzündet und an jeweils ein Kind aus jeder Klasse verteilt. Auch einige Erwachsene, die in diesem Schuljahr neu an unsere Schule gekommen waren oder sich besonders  für die Schule eingesetzt hatten, bekamen ein Licht. Zuletzt wurde Frau Garbe unter großem Applaus verabschiedet, die nach den Ferien nicht mehr bei uns sein wird. Wir wünschen ihr viel Glück!


   


Ein großer Dank geht wieder an alle, die zum Gelingen des schönen Festes beigetragen haben!





Verantwortlich: Birgit Huber-Gailer

Grundschule an der Berner Straße, München