Abschlussgottesdienst


Am 19. Juli fand in diesem Jahr der Abschlussgottesdienst statt, wie immer in St. Karl Borromäus, aber in diesem Jahr mit besonders reger Beteiligung der Elternschaft.

Leitmotiv des Gottesdienstes war die Geschichte von Muschel, Stein und Perle, die von den Kindern der Ethikgruppe vorgetragen wurde. Die Kinder der evangelischen und katholischen Religionsgruppen hatten sich im Vorfeld bereits Gedanken gemacht, welche schweren Steine, die sie vielleicht im Laufe des Schuljahres mit sich herumgeschleppt haben, sich zwischenzeitlich in wertvolle Perlen verwandelt haben. Mit großer Offenheit erzählten die Kinder von Sorgen vor der Klassenfahrt, der Angst vor Noten bzw. der Dunkelheit oder auch der Sorge, im Zirkusprojekt bei den Kunststücken zu scheitern. Doch all diese Sorgen und Nöte haben sich im Verlauf des Jahres als unbegründet erwiesen oder sich sogar als wichtig für die Entwicklung des eigenen Selbstwertgefühls herausgestellt. Festgehalten wurden diese Gedanken auf bunten Papiermuscheln, die man nun in der Aula bewundern kann.

Nachdem Schulleiter Herr Bihrer diesen Grundgedanken in seiner Ansprache vertieft und auf die Alltagswelt der Erwachsenen erweitert hatte, wurden die Viertklässler verabschiedet, die sich mit nachdenklichen Worten für die vergangenen 4 Jahre der Grundschulzeit bedankten. Der Gottesdienst endete mit dem Abschied von Frau Raiber, die nach 40 Jahren im Schuldienst nun den wohlverdienten Ruhestand antritt. Schüler und Lehrkräfte dankten ihr mit einem besonderen Abschiedslied und einem Gemeinschaftsbild. Besonderer Dank geht in diesen Zusammenhang an Herrn Weller für die wunderbare Gestaltung des Bildes, sowie an das Lehrerensemble für die stimmungsvolle musikalische Begleitung des Gottesdienstes.











Verantwortlich: Christian Bihrer

Grundschule an der Berner Straße, München