Die Zauberflöte an der Berner Schule


"Das klinget so herrlich, das klinget so schön!" Diese Sätze aus der Zauberflöte waren am Freitag vor den Pfingstferien beschreibend für ein einzigartiges Event in unserer Turnhalle: Die junge Oper Detmold  führte exklusiv für das Berner-Publikum die Zauberflöte auf.

Alle waren sehr gespannt: Die meisten Klassen kannten die Musik und die Geschichte um den Prinzen Tamino und seinen gefiederten Freund Papageno schon aus dem Unterricht. Nun konnten die Kinder selbst hautnah erleben, wie das Geschehen von richtigen Sängerinnen und Sängern vorgetragen wurde.

Die Geschichte des beliebten Singspiels wurde etwas abgeändert: Nur zu dritt übernahmen die Interpreten die wichtigsten Rollen, und so trat der strenge Wärter Monostados zum Beispiel gar nicht auf. Das hat nicht weiter gestört, denn Sarastro, Tamino, Papagena, Papageno, Pamina und die Königin der Nacht wussten alle zu überzeugen! Manche Lieder, wie das Vogelfängerlied, luden die Kinder zum Mitsingen ein - wer liebt ihn nicht, unseren heiteren Papageno? Seine Missgeschicke und seine Witzeleien sorgten für manchen Lacher.

Und nicht zu vergessen: Die drei Knaben und die drei Damen! Jeweils drei Mädels und drei Buben der Klassen durften mitmachen und diese Partien spielen. So schlüpften die Kinder zu Beginn der Vorführung in ihre Kostüme und schafften es so zu ihrem ersten Opernauftritt.

Am Ende durften sie sich sogar mit dem Ensemble verbeugen.

Insgesamt hat es allen viel Spaß gemacht und so sangen zum Abschluss alle gemeinsam nochmal zum Glockenspiel des Papageno.

Unser Dank geht an die Junge Oper Detmold für die zauberhafte Aufführung, an Frau Priegnitz für die Organisation, an Herrn Wächter für die technische Unterstützung, und natürlich an die drei Knaben und die drei Damen. Ihr ward großartig!


   


 


 


 





Verantwortlich: Gregor Kibala

Grundschule an der Berner Straße, München