Die kleine Lok



Täglich beliefert die Kleine Lok die Schulen in Bayern mit leckeren und gesunden Lebensmitteln für die Pause. Doch heute sind die Wagons leer, denn die Kleine Lok wurde unterwegs von hungrigen Dieben ausgeraubt.


 


Deshalb wurden die Zweitklässler an mehreren Stationen zu Experten ausgebildet, um der Kleinen Lok dabei zu helfen, die Wagons wieder mit Lebensmitteln zu befüllen. Dabei stand jeder Wagon für eine Lebensmittelgruppe. Im Dialog mit den Kindern wurden die Nährstoffe der jeweiligen Gruppen besprochen. Dazwischen stärkten sich die Kinder mit Äpfeln. Lecker!


 


Die "Kleine Lok" ermöglichte so eine kognitive, spielerische und kreative Auseinandersetzung mit den vielfältigen Aspekten einer gesunden Ernährungsweise.

Zur Nacharbeit erhielt jeder Schüler das "Kleine Lok Schulheftchen".


 


Danke an Frau Kasten von der Verbraucherzentrale Bayern für die interessanten Unterrichtsstunden passend zu unserem aktuellen Thema im Heimat- und Sachunterricht.





Verantwortlich: Sebastian Körber

Grundschule an der Berner Straße, München