yuujou


...ist Japanisch und heißt "Freundschaft".


Diese besteht nun schon seit über 10 Jahren zwischen der Internationalen Japanischen Schule und der Bernerschule.


Zu sehen und spüren war sie wieder einmal am 14.11.16, als circa 70 gut gelaunte japanische Erst- und Zweitklässler die Kinder der 1a, 2a und 2b besuchten.

Zuerst trafen alle in der Aula aufeinander. Die Bernerkinder begrüßten unter der Regie von Frau Kapfhammer, Frau Bullermann und Herrn Körber die Gäste mit dem Schullied, einem fröhlichen Gedicht und dem Stück "Freude, schöner Götterfunken" mit dem Anlass entsprechend neuer Strophe.




Anschließend ging es zum besseren Kennenlernen in die Turnhalle, wo gemeinsam gespielt und getanzt wurde. Die Kinder hatten großen Spaß miteinander.





Währenddessen richteten engagierte Eltern in den einzelnen Klassenzimmern ein Frühstück her, welches von den Kindern nach dem Bewegungsteil gegessen wurde.




Gestärkt ging es danach ans Basteln. Nette Schneemänner, kluge Eulen und lustige Raben waren das Ergebnis.






Leider haben aber auch die schönsten Aktionen ein Ende. Gegen zwölf versammelten sich alle noch einmal in der Aula, wo das traditionelle Gruppenfoto geschossen wurde.



Schlechte Stimmung kam aber bei der Verabschiedung nicht auf: Zu Beginn des neuen Kalenderjahres dürfen die Bernerschüler nämlich zum Gegenbesuch ihre japanischen Freunde besuchen. Das wird sicherlich großartig.


Ein Dankeschön an die helfenden Eltern und PraktikantInnen!








Verantwortlich: Sebastian Körber

 

Grundschule an der Berner Straße, München