Einzug in den Pavillon


Schon zum Halbjahr des vergangenen Schuljahres vernahm man: Da tut sich was an der Berner Schule!


In der Zwischenzeit ist es nicht mehr zu übersehen: Neben unserem altvertrauten Schulhaus gibt es jetzt noch ein Nebengebäude. In unserem Pavillonbau werden seit diesem Schuljahr die Ganztagsklassen 1g, 2g und 3g der Bernerschule unterrichtet.


Als die Schulleitung, der EB und die Lehrkräfte der Ganztagsklassen in der letzten Schulwoche 2015/16 das Haus begingen, war die Spannung und Anspannung noch groß: Werden wir rechtzeitig zum ersten Schultag im neuen Bau starten können?


Jetzt liegt die erste Schulwoche hinter uns und es ist Zeit, ein kleines Resümee zu ziehen. Die Anlage ist rechtzeitig fertig geworden. Nicht zuletzt ist das der unschätzbaren Arbeit Herrn Wächters zu verdanken. Aber auch die Schulleitung hat durch viele Stunden - auch in den Sommerferien - aktiv dafür gesorgt, dass Termine eingehalten und Probleme angegangen wurden. Und so konnte der Einzug der Lehrkräfte am Montag vor Schulbeginn beginnen.


Noch ist das Gebäude nicht ganz fertig - Bauzäune grenzen das umliegende Gelände noch ab, die barrierefreie Rampe zum Pausenhof fehlt, kleinere Arbeiten sind noch zu verrichten. Aber nachdem die Raumwerte hervorragend waren und die Möbellieferung rechtzeitig erfolgte, konnte schon der erste Schultag im Pavillon stattfinden.


Die Kinder sind hellauf begeistert! Die Räume wirken sauber und modern, und vor allem das interaktive Whiteboard, mit dem jedes Klassenzimmer ausgestattet ist, erfreut sich großer Beliebtheit. Es macht sogar die zehn Quadratmeter wett, die die Zimmer weniger messen als im Altbau. Dazu gibt es große Gruppenräume zwischen den Klassenzimmern, die bald für den Unterricht genutzt werden können.


Auch wird in Kürze das Mittagessen der Ganztagsklassen nicht mehr in unserem alten Kinderrestaurant, sondern in der neuen Mensa im Pavillon stattfinden. Dank der fleißigen Hilfe von Frau Wächter, Frau Megges, Frau Friedrich und manch weiterem Helfer steht der Inbetriebnahme nicht mehr viel im Wege.


Wir hoffen, dass die täglichen Routinen sich bald eingespielt haben und die letzten Arbeiten bald abgeschlossen sind. In diesem Sinne noch einmal ein großes Dankeschön an alle, die sich um das Projekt "Pavillon" verdient gemacht haben und es weiterhin tun.






Verantwortlich: Gregor Kibala

Grundschule an der Berner Straße, München